Prävention - Checklistenprojekt

Prüfplancode ISRCTN EudraCT Clinicaltrials.gov DRKS
"00006238"

Auswertung der Checklisten zur Erfassung der erblichen Belastung für Brust- und/oder Eierstockkrebs in zertifizierten Brustzentren und Gynäkologischen Krebszentren

Status: Aktiv

Studienziel / Fragestellung

Primäres Prüfziel

Erfassung der prospektiven Inzidenz der erblichen Belastung für Brust- und Eierstockkrebs (nach den Einschlusskriterien des Deutschen Konsortiums für Familiären Brust- und Eierstockkrebs) bei Brust- und Eierstockkrebspatientinnen in den kooperierenden Brustkrebszentren und Gynäkologischen Krebszentren des Zentrums für Familiären Brust- und Eierstockkrebs

Sekundäre Prüfziele

• Häufigkeit der jeweiligen erblichen Belastung nach den Einschlusskriterien des Deutschen Konsortiums für Familiären Brust- und Eierstockkrebs
• Akzeptanzrate des Angebots zur Beratung für eine genetische Testung

Diagnose

  • Menschen mit familiärer Krebsbelastung
  • Prävention

familiäre Belastung Brust- und Eierstockkrebs

Patientenmerkmale

Alter

18 -

Einschlusskriterien

Einschlusskriterien des Deutschen Konsortiums für Familiären Brust- und Eierstockkrebs zur Durchführung einer molekulargenetischen Analyse der Hochrisikogene BRCA1 und BRCA2 (gem. Stufe 3 Leitlinie „Mammakarzinom“, 2012).
• mindestens 3 Frauen aus der gleichen Linie einer Familie sind an Brustkrebs erkrankt (unabhängig vom Alter bei Erstdiagnose).
• mindestens 2 Frauen aus der gleichen Linie einer Familie sind an Brustkrebs erkrankt, davon eine vor dem 51. Lebensjahr.
• mindestens 2 Frauen aus der gleichen Linie einer Familie sind an Eierstockkrebs erkrankt.
• mindestens eine Frau ist an Brustkrebs und mindestens eine Frau an Eierstockkrebs erkrankt oder eine Frau an Brust- und Eierstockkrebs.
• mindestens eine Frau ist vor dem 36. Lebensjahr an Brustkrebs erkrankt.
• mindestens eine Frau ist an bilateralem Brustkrebs erkrankt, wobei der erste Brustkrebs vor dem 51. Lebensjahr aufgetreten ist.
• mindestens ein Mann ist an Brustkrebs und mindestens eine Frau an Brust- oder Eierstockkrebs erkrankt.

Ausschlusskriterien

n.a.

Studiendesign

Multizentrisch, Prospektiv

Sonstiges

n.a.

Dokumente (passwortgeschützt)

Zuständigkeiten Gesamtstudie

Leiter der klinischen Prüfung

PD Dr. med. Kerstin Rhiem

Prüfzentren

Köln

Zentrum Familiärer Brust- und Eierstockkrebs

Status

Aktiv

Prüfer (Hauptprüfer im Zentrum)

PD Dr. med. Kerstin Rhiem

Stellvertretender Prüfer

  • Prof. Dr. med. Barbara Krug
  • Prof. Dr. med. Rita K. Schmutzler

Studienkontakt im Prüfzentrum

Nach oben scrollen