19.04.2018

PerMediCon 2018 erfolgreich abgeschlossen

Fachkongress für Personalisierte Medizin und Krebs

Prof. Dr. Jürgen Wolf (Kongresspräsident der PerMediCon 2018) im Gespräch mit Bärbel Söhlke (Patientin), Foto: Koelnmesse GmbH; Andreas Hagedorn
Prof. Dr. Jürgen Wolf (Kongresspräsident der PerMediCon 2018) im Gespräch mit Bärbel Söhlke (Patientin), Foto: Koelnmesse GmbH; Andreas Hagedorn

Rund 500 Besucherinnen und Besucher kamen in diesem Jahr auf die PerMediCon 2018 – den Fachkongress für Personalisierte Medizin. Das Ziel der zahlreichen Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Versorgung ist es gemeinsam erfolgreiche personalisierte Präventionsstrategien und Therapien für alle Krebspatienten besser zugänglich zu machen und in der Regelversorgung zu etablieren. 

Der Schwerpunkt der Fachkonferenz lag in diesem Jahr auf dem Thema Gendiagnostik, denn das persönliche Genprofil ist bei vielen Krebserkrankungen der Schlüssel zur Entscheidung für oder gegen personalisierte Therapien beziehungsweise gezielte Präventionsmaßnahmen.

Dass bei der Durchsetzung personalisierter Therapien in der Krebsmedizin dringend Handlungsbedarf besteht, verdeutlicht auch die Allianz, die sich dafür einsetzt. Neben der Koelnmesse, welche die Veranstaltung vor acht Jahren ins Leben gerufen hat, engagiert sich seit drei Jahren auch das Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) der Uniklinik Köln bei der Gestaltung des Kongressprogramms. Das CIO ist eines der führenden Krebszentren in Deutschland und weltweit anerkannt für seine Expertise im Bereich Personalisierte Therapien. Neu war in diesem Jahr die Kooperation mit der Deutschen Krebshilfe (DKH) und der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG), die sich ebenfalls verstärkt für dieses Thema einsetzen wollen.

Nach oben scrollen