Zuweisende Ärzte

Termine für Ihre Patienten vereinbaren Sie bitte über das Medizinische ServiceCenter:
Telefon +49 221 478-86509

Checkliste zur Erfassung eines Risikos für erblichen Brust- und Eierstockkrebs

Sie können mit der Checkliste zur Erfassung eines Risikos für erblichen Brust- und Eierstockkrebs das Risiko Ihrer Patientinnnen bzw. gesunder Ratsuchender aus Familien mit mehreren Erkrankten an Brust- und Eierstockkrebs erfassen und sie bei einem Score >= 3 in einem der 17 bundesweiten, spezialisierten Zentren zuweisen.

Checkliste zur Erfassung einer erblichen Belastung für Brust-  und/oder Eierstockkrebs

Vorgehen:
Die Anzahl bekannter Erkrankungen in der mütterlichen und väterlichen Linie, sowie unter Geschwistern wird erfragt. Dabei zählen zwei Erkrankungen bei einer Person getrennt.

Für die Bearbeitung am PC:
Bitte tragen Sie diese Zahlen in die farbig markierten Felder ein. Der Score wird dann automatisch berechnet.

Für die Bearbeitung eines Ausdrucks:
Bitte tragen Sie diese Zahlen in die farbig markierten Felder ein. Nehmen Sie die Zahlen mit den jeweiligen Multiplikatoren mal. Dann errechnen Sie die Summe aus den Produkten und tragen sie in die Felder A und B und D ein. Das Maximum der Felder A und B wird in C eingetragen. Der Gesamtscore E errechnet sich aus der Summe der Felder C und D.

Eine Risikoberatung in den ausgewiesenen Zentren ist bei Scores >= 3 Punkten zu empfehlen.

Beratung bei Risiko für erblichen Brust- und Eierstockkrebs

wenn Sie eine Patientin wegen des Risikos für erblichen Brust- und Eierstockkrebs zur Beratung in unser Zentrum übersenden möchten, dann geben Sie ihr bitte das ausgefüllte Dokument "Anforderung Beratungsgespräch" mit. Dieses Dokument erleichtert es uns, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und in der Beratung auf Ihre spezifischen Fragestellungen einzugehen. Bitte vergessen Sie auch nicht, der Patientin aussagekräftige Befundkopien (zum Beispiel Histologiebefund, zusammenfassender Arztbrief) mitzugeben.

Nach oben scrollen