11.02.2021
Ehrung

Universitätspreis für Prof. Schmutzler

Krebsforscherin bei Online-Jahresempfang ausgezeichnet

Prof. Dr. Rita Schmutzler, Foto: Adam Polczyk, Uni Köln
Prof. Dr. Rita Schmutzler, Foto: Adam Polczyk, Uni Köln

Univ.-Prof. Dr. Rita Schmutzler, Direktorin des Zentrums Familiärer Brust- und Eierstockkrebs der Uniklinik Köln und der Medizinischen Fakultät, ist auf dem Online-Jahresempfang der Universität zu Köln von Rektor Univ.-Prof. Dr. Axel Freimuth mit dem Universitätspreis Forschung 2020 ausgezeichnet worden. Die renommierte Wissenschaftlerin erhält den Preis für ihre Forschungen in der Krebsprävention, insbesondere für ihr Konzept der risiko-adaptierten Prävention von familiär bedingtem Brust- und Eierstockkrebs.

Univ.-Prof. Dr. Gereon Fink, Dekan der Medizinischen Fakultät, Vorstandsmitglied und Direktor der Neurologie an der Uniklinik Köln, hielt die Laudatio und gratulierte der engagierten Medizinerin: „Prof. Schmutzler hat wissenschaftlich und klinisch ungeheuer viel bewegt. Sie konnte maßgeblich zur Entdeckung von Risikogenen beitragen – ein Quantensprung in der Krankenversorgung, aber insbesondere der Krebsvorbeugung. Sie hat uns allen gezeigt, wie konsequent Forschung unser Leben verändern kann.“

Eine erbliche Veränderung in einem Risikogen ist bei rund zehn Prozent der Brustkrebserkrankungen ursächlich. Für Frauen mit den entsprechenden Risikogenen ist es wichtig, ihr Erkrankungsrisiko zu kennen und zu wissen, welche Handlungsoptionen es gibt.

Video der Auszeichnung

Nach oben scrollen