11.09.2018
Familiärer Brust- und Eierstockkrebs

Fotoausstellung ANSICHTSSACHE zeigt Portraits von Brustkrebspatientinnen

Vom 10. September bis 6. Oktober 2018

Die Ausstellung kann noch bis 6. Oktober besucht werden. Foto:
Die Ausstellung kann noch bis 6. Oktober besucht werden. Foto: Tamara Pribaten

Eine außergewöhnliche Ausstellung im Foyer der Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Uniklinik Köln zeigt Fotos zum Thema familiärer Brust- und Eierstockkrebs. Die Fotografien von Frauen, die aus dem vom BRCA-Netzwerk herausgegebenen Bildband „Ansichtssache. Wissen und Entscheidungen bei familiärem Brust- und Eierstockkrebs“ stammen, zeigen eindrücklich den Umgang mit der Diagnose oder dem Wissen um das Risiko einer Erkrankung.  

Jedes Jahr wird in Deutschland bei 75.000 Frauen Brustkrebs und bei 8.000 Frauen Eierstockkrebs diagnostiziert. Bis zu einem Fünftel der Betroffenen hat eine genetische Veränderung zum Beispiel in den sogenannten BRCA-Genen, die vererbbar ist. In diesen Familien kommen Krebserkrankungen deshalb deutlich häufiger vor. Die Wanderausstellung möchte betroffenen Frauen und Familien Ängste nehmen und eine Entscheidungshilfe sein. 

Zeitraum: 10. September bis 6. Oktober 2018 

Ort: Foyer der Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Kerpener Straße 34, 50931 Köln 

Nach oben scrollen